Abu Mansur Muwaffak ibn Ali al-Harawi: Das Buch der Grundlagen über die wahre Beschaffenheit der Heilmittel

Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Cod. A. F. 340, Herat, zwischen 960 und 980
Ausstattung:
Graz 1972. Vollständige Studien-Ausgabe der 438 Seiten (219 Blatt) im Originalformat 190 x 150 mm. 16 Seiten werden voll in Farben wiedergegeben, die übrigen Seiten in Schwarz-Weiß. Einband: Halbleder.
Wissenschaftlicher Kommentar:
Unveränderter Nachdruck und Übersetzung ins Englische des Werkes: F. R. Seligmann, Codex Vindobonensis sive Medici Abu Mansur Muwaffak Ibn cAli Heratensis Liber fundamentorum pharmacologiae, pars I, Wien 1859, und eine moderne Einführung von C. H. Talbot, London, 116 Seiten.
Auf Anfrage

Diese Handschrift ist von hervorragendem Wert, da sie die älteste erhaltene Handschrift in persischer Sprache ist. Dazu sei erklärend bemerkt: seit der Eroberung Persiens durch die Araber im 7. Jh. wurde in Persien nur in arabischer Sprache geschrieben und gedichtet, und erst im 10. Jh. beginnt an den Höfen von Nationaldynastien, die in Persien emporgekommen waren, das Nationalgefühl zu erwachen, und Werke der Dichtung und Wissenschaft werden in persischer Sprache geschrieben. Über die Herkunft der Handschrift ist nichts bekannt. Sie befand sich schon vor 1820 in der kaiserlichen Hofbibliothek.